direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Anita J. Grossmann

Lupe

M.Sc.

Raum AB 203

Tel. +49 (0)30 314 71282

e-mail: anita.j.grossmann@tu-berlin.de

Curriculum Vitae

  • Seit 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Ökosystemkunde/ Pflanzenökologie der TU Berlin.
  • 2019 wissenschaftl. Betreuung „Honiganalysen und die Bedeutung der Bienen für die Biodiversität“ im Rahmen der FU SommerUni.
  • 2014 – 2018 Studium der Stadtökologie (Urban Ecosystem Sciences) an der TU Berlin
  • Masterarbeit: Pollinators along an urban gradient.
  • 2018 Studentische Mitarbeiterin an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.
  • 2018 German-Polish Summer School on Pollination Ecology (UFZ).
  • 2015 – 2018 Ehrenamt bei der Gemüseackerdemie der Ackerdemia e.V.
  • 2013 Praktikum im Umwelt- und Naturschutzamt Friedrichshain-Kreuzberg.
  • 2012 Praktikum im Obst- und Gartenbaubetrieb „Völgység Kincse“ in Ungarn.
  • 2010 – 2014 Studium der Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur an der TU Berlin Bachelorarbeit: Endemische Pflanzen Zyperns – ein Vergleich funktioneller Arteigenschaften

Forschungsinteressen

  • Bestäuber, insbes. Wildbienen
  • Plant-pollinator networks
  • Stadtökologie
  • Urbane Biodiversität
  • Funktionelle Diversität

Forschungsprojekt

Unterstützung der Berliner Bienenstrategie durch Optimierung des Wildbienenschutzes – Gemeinsames Forschungsprojekt zwischen der Technischen Universität Berlin, Institut für Ökologie, Fachgebiet Ökosystemkunde / Pflanzenökologie und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, gefördert von der SenUVK (Projektlaufzeit: 05/2019 – 11/2019).

Publikationen

Gathof, A.K., Grossmann, A.J. & S. Buchholz (2019): Wildbienen (Hymenoptera: Apidae) auf Berliner Trockenrasen. Märkische Entomologische Nachrichten. Band 21, Heft 1, S.140-162.

Hand, R., Grossmann, A. & D. Lauterbach (2017): Endemics and their common congener plant species on an East Mediterranean island: a comparative functional trait approach. Plant Ecol. 218, 139–150.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe