direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Graduiertenkolleg Stadtökologie

Das Graduiertenkolleg „Stadtökologische Perspektiven einer europäischen Metropole - das Beispiel Berlin“ (DFG -780) wird von den drei Berliner Universitäten getragen. Das Fachgebiet Ökosystemkiunde/Pflanzenökologie ist mit folgenden Vorhaben beteiligt.

3. Phase (DFG 780/3) - "Optimierung urbaner Naturentwicklung"

Experimentelle Diversifizierung der Biodiversitätsdynamik in urbanen Wohngebieten. Bearbeitung: Leonie Fischer, Betreuung Prof. Dr. Ingo Kowarik.

Gestalterische Steigerung der Vegetationsentwicklung in urbanen Wohngebieten. Bearbeitung: N. N., Betreuung Prof. Dr. Ingo Kowarik, Prof. Dr. Norbert Kühn.

Entlastungsfunktion spontaner Straßenbegleitvegetation. Bearbeitung: Frauke Weber, Betreuung Prof. Dr. Ingo Kowarik.

2. Phase: (DFG-780/2):

Lupe

Etablierung von Pflanzen auf Brachflächen in Abhängigkeit von standörtlichen und nutzungsbedingten Mechanismen. Bearbeitung: Janneke Westermann; Betreuung: Prof. Dr. Ingo Kowarik.

Ausbreitungsprozesse auf urbanen Brachflächen Steuerungsgröße urbaner Biodiversität. Bearbeitung: Silke Will; Betreuung: Prof. Dr. Ingo Kowarik.

1. Phase: (DFG-780/1):

Lupe

Etablierung und Wachstum von Ailanthus altissima, Acer negundo und Acer platanoides auf einem Stadt-Land-Gradienten in Berlin. Bearbeitung: Ina Säumel; Betreuung: Prof. Dr. Ingo Kowarik.

Anthropogener Diasporentransfer zwischen Stadt und Umland als Steuerungsgröße biologischer Vielfalt. Bearbeitung: Moritz von der Lippe; Betreuung: Prof. Dr. Ingo Kowarik.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe